Pressemitteilung

16.01.2008

Fünf hessische Top-Athleten werben für den Organspendeausweis

  • Betty Heidler, Pascal Roller, Timo Boll, Renate Lingor und Pascal Behrenbruch
  • 100.000 Handzettel mit abtrennbaren Spenderausweisen werden verteilt

Frankfurt, 16. Januar 2008. Zur weiteren Steigerung der Organspendebereitschaft in Hessen haben das Hessische Sozialministerium und der Verein Sportler für Organspende e.V. (VSO) ein „Hessenteam für die Organspende“ ins Leben gerufen. Mitglieder sind Hammerwurf-Weltmeisterin Betty Heidler, Basketball-Nationalspieler Pascal Roller, Tischtennis-Vizeweltmeister Timo Boll, Fußball-Weltmeisterin Renate Lingor sowie Pascal Behrenbruch, Vize-Europameister der Altersklasse U23 im Zehnkampf. Die fünf hessischen Top-Athleten werben auf individuellen Handzetteln mit abtrennbaren Organspendausweisen für eine Idee der Humanität und Solidarität. Als Sportler für Organspende stellen sie fest und fragen: „Jeden Tag sterben Menschen, weil lebensrettende Organe fehlen. Dieser kleine Ausweis kann Leben schenken! Hast Du schon einen?“

Die Handzettel können per E-Mail an kontakt@vso.de kostenlos von Vereinen, Verbänden, anderen Organisationen und Einzelpersonen zur Verteilung bei Sportveranstaltungen, Vereinsfesten oder anderen Anlässen in beliebiger Stückzahl abgerufen werden.

„Jeder kann helfen und jeder kann jederzeit betroffen sein – auch als Empfänger einer lebensrettenden Spende“, betont der VSO-Vorsitzende Hans Wilhelm Gäb. Umfragen zufolge haben zwar 82 Prozent der Bundesbürger eine positive Einstellung zur Organspende, aber nur 12 Prozent besitzen tatsächlich einen Spenderausweis, der es erst ermöglicht, im Falle des eigenen Todes andere Menschenleben zu retten. Pascal Roller, Kapitän des Basketball-Bundesligisten Deutsche Bank Skyliners aus Frankfurt, sagt: „Vor einem Jahr gehörte ich noch zu den 82 Prozent, die Organspende zwar positiv finden, aber trotzdem keinen Spenderausweis besitzen. Nun trage ich einen bei mir und möchte als Nationalspieler andere Menschen bewegen, sich mehr Gedanken um dieses Thema zu machen“. Viele wissen nicht, „wie das mit dem Organspendeausweis funktioniert“. Es ist ganz einfach: Das Ausfüllen und Mitführen ist eine persönliche Angelegenheit und anonym. Die Daten werden nirgendwo gespeichert. Ein Entschluss kann jederzeit durch das Vernichten des Ausweises widerrufen werden. Ebenso können Organe von der Spende ausgeschlossen werden.

Hier können Sie die Motive als PDF herunterladen:

Betty Heidler, Pascal Roller, Timo Boll, Renate Lingor, Pascal Behrenbruch

< Zur Übersicht